Software auf gebrauchten Geräten

tecXL bietet Kunden und Händlern Rechtssicherheit bei Lizenzen

tecXL bietet Kunden und Händlern Rechtssicherheit bei Lizenzen

Das Thema gebrauchte Software ist aktuell wieder in vielen Fachmedien und auf Onlineplattformen präsent. Seit einem Urteil des europäischen Gerichtshofs im Juli 2012 ist der Handel mit gebrauchten Lizenzen grundsätzlich erlaubt. Dies beinhaltet auch den Verkauf von einzelnen Software-Keys, ohne zugehörige Dokumente oder Datenträger.

Die Unterscheidung von legal erworbenen und illegalen Lizenzen ist für Händler und Kunden schwierig, besonders wenn diese nur in Form eines Zahlenschlüssels weitergegeben werden. Diese Problematik machen sich kriminelle Anbieter zu Nutze und bieten illegale Keys unter dem Deckmantel von gebrauchter Software zum Kauf.

Bei dem Versuch der Aktivierung fliegt der Schwindel auf – zum Frust des Kunden und zum Leid des Fachhändlers, der Ihm den Computer verkauft hat. Der Schaden am Ruf des Händlers ist häufig nur der Anfang. Je nach Hersteller kann es zu langwierigen, juristischen Folgen kommen und hohe Kosten für die Nachlizensierung der Produkte fallen an.

Microsoft Authorized Refurbisher – Originallizenzen für aufbereitete Geräte

Damit Sie beim Verkauf von aufbereiteten Notebooks und PC-Systemen von tecXL auf der sicheren Seite sind, ist bei allen Systemen eine neue Windowslizenz enthalten. Das Microsoft Authorized Refurbisher Programm wurde speziell für IT-Aufbereiter entwickelt, die gebrauchte Geräte für einen zweiten Lebenszyklus zurück in den Markt bringen.

bb-net gehört zu dem kleinen Kreis von weltweit rund 80 Unternehmen, die den strengen Anforderungen des Softwareherstellers entsprechen und den MAR-Status erhalten haben. Für Händler und Kunden bedeutet das rechtssichere Windows 10 Lizenzen auf allen Geräten, die von uns aufbereitet und unter der Marke tecXL verkauft werden.

Auf die Downloadquelle kommt es an

Ein Merkmal, das bei der Identifikation von Originalsoftware helfen kann, ist die Downloadquelle. Erhalten Sie von Ihrem Zulieferer nur einen Lizenzschlüssel, müssen Sie die Software in der Regel von einem Onlineportal herunterladen und installieren, bevor Sie diese verwenden können. Die Fachpresse rät hier, besonders auf den Pfad der Downloadquelle zu achten. Handelt es sich um ein seriöses Angebot, weisen die Anbieter in Normalfall auf die Seite des Herstellers, im Falle von Windows also eine Webseite von Microsoft. Wenn die Software aber über einen Drittanbieter, eine private Webseite oder sonstige Server angeboten wird, ist besondere Vorsicht geboten. In dem Fall ist es nicht nur fraglich, ob die zugehörige Lizenz rechtlich einwandfrei ist, es besteht auch die Gefahr sich neben dem gewünschten Programm unbemerkt weitere Daten und Schadprogramme auf die Festplatte zu holen.

Benötigen Sie als tecXL Nutzer einen Windows 10 Datenträger um Ihr System neu zu installieren?
Unter www.tecxl.de/downloads finden Sie den direkten Link zu Microsoft, um sich die Installationsdateien herunter zu laden.